Bundesland:

Mecklenburg / Vorpommern

 

Landesteil:

Vorpommern

 

Erste urkundliche

Erwähnung:

1248

 

Gemeinde:

Ortsteil der Universitäts - und Hansestadt Greifswald 

 

Geodaten:

 54° 6′ 3″ N, 13° 26′ 25″ O

 

höchste Erhebung:

Silberberg 4,3m über nN

 

Fläche:

5,44 km²

 

Einwohner:

684 (31.12.2013)

 

Postleitzahl:

17493

 

Nachbarorte:

Im Osten: Wieck

Im Norden: Gemeinde Neuenkirchen, OT. Wampen

Im Süden: Eldena und Greifswald / Ostseeviertel

Im Westen: Greifswald

 

Lage

Die Kirchgemeinde

Dorfkirche Wieck, © C. Löser
Dorfkirche Wieck, © C. Löser

In Ladebow befindet sich keine Kirche. Der Ort gehört der Kirchgemeinde Wieck - Eldena - Ladebow an.

 

*"Die evangelische Kirchengemeinde Wieck-Eldena umfasst die Greifswalder Ortsteile Wieck, Eldena und Ladebow.
Vom Kloster Eldena ging im 13. Jahrhundert die Stadtgründung Greifswalds aus. Eldena und Ladebow waren bis in das 20. Jahrhundert vor allem durch den Gutsbetrieb, Wieck durch das Fischereiwesen geprägt. Der Strukturwandel der letzten Jahrzehnte hat auch Wieck, Eldena und Ladebow verändert. Die evangelische Kirchengemeinde entstand 1851 durch Gebietsabtrennung aus der Mutterpfarrei Weitenhagen und gehört heute zu den sechs evangelischen Stadtkirchengemeinden Greifswalds.Das Pfarrhaus – heute auch mit Gemeinderäumen – entstand nach 1852 und wurde 2001 umfassend saniert. Der kirchliche Friedhof Eldena wurde Mitte des 19. Jahrhunderts angelegt. Auf dem bereits 1836 eingerichteten Friedhof in Wieck wurde 1882/83 die neoromanische Kirche errichtet."

 

* (Quelle: Internetauftritt der Kirchgemeinde Wieck-Eldena-Ladebow)